BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:DS-18-0389  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:20.09.2019  
Betreff:Antrag des Bistros Mon Ami, Place d'Epouville, auf Sondernutzung einer öffentlichen Fläche für die Außengastronomie
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 266 KB Vorlage 266 KB

Der Betreiber des Bistros Mon Ami, Herr Kohorst,  hat beantragt, die Einfahrt des Place d’Epouville vor seiner Gaststätte zu schließen, um auf der Straßenfläche eine Außengastronomie für sein Lokal einzurichten. Dabei ist an eine Art  Lounge-Bereich mit Strandkörben und Sesseln gedacht. Die genaue Gestaltung steht aber noch nicht fest.  In diesem Bereich sollen nur Getränke, nicht aber Essen ausgegeben werden.

 

In diesem Zusammenhang merkt Herr Kohorst an,  dass die Einfahrt zum Place d’Epouville auch aus Verkehrssicherheitsgründen geschlossen werden sollte. Da die Fahrbahn direkt vor dem Geschäftsgebäude herführe (ohne Bürgersteig), sei es schon des Öfteren zu gefährlichen Situationen für Fußgänger und Kunden gekommen. Wenn die Zufahrt zur Rombergstraße geschlossen werde, könne hier in Zukunft nicht mehr so schnell gefahren werden.

 

Die Verwaltung hat hierüber inzwischen mit dem Eigentümer des Geschäftsgebäudes gesprochen. Auch er spricht sich aus Verkehrssicherheitsgründen für eine Schließung der Zufahrt aus und wird die Angelegenheit auch mit seinen Mietern besprechen.

 

Nach Ansicht der Verwaltung ist die Schließung der zweiten Zufahrt technisch durchaus möglich: alle Parkplätze können weiterhin genutzt werden.

 

Von der Verwaltung wird vorgeschlagen, die Zufahrt zunächst probeweise zu schließen und nach einer Übergangszeit zu entscheiden, ob die Zufahrt endgültig geschlossen werden kann.

Stellt sich der Versuch als sinnvoll heraus, kann dann im nächsten Jahr vom Bistro „Mon Ami“ ein Antrag auf Sondernutzung gestellt werden. Dazu ist dann ein konkreter Plan zur optischen Gestaltung der Außengastronomie vorzulegen.