BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:DS-18-0405  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:01.11.2019  
Betreff:Antrag des Herrn Ralf Jürgens auf Neubau eines Forschungsstalles für innovative Schweinehaltung der Firmen Big Dutchmann und H. Bröring GmbH & CO. KG einschl. Nebenanlagen in Höne, Quakenbrücker Straße
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 274 KB Vorlage 274 KB
Dokument anzeigen: Präsentation Stadt Dinklage Dateigrösse: 18 MB Präsentation Stadt Dinklage 18 MB

Für die Hofstelle Jürgens an der Quakenbrücker Straße liegt ein Bauantrag zur Errichtung eines „Forschungsstalls“ mit 96 Sauen mit Ferkeln, 22 Jungsauen und 1.215 Mastschweinen vor; hinzu kommt eine Futterzentrale mit Besucherterrasse, 12 Futtermittelsilos, ein Feststofflager und ein Nährstofflösungsbehälter. Im Gegenzug sollen die meisten bestehenden landwirtschaftlichen Gebäude auf der Hofstelle abgebrochen werden.

 

Das Bauvorhaben ist ein gemeinschaftliches Forschungsvorhaben der Firma Big Dutchman und der Firma Bröring. Es soll ein neues Haltungsverfahren entwickelt werden, dass den hohen Tierwohlanforderungen der Gesellschaft und des Schweines gerecht wird (Ringelschwanz, Beschäftigung, freie Bewegung, soziale Tiergruppen), gleichzeitig aber auch für Landwirte arbeitswirtschaftlich und betriebswirtschaftlich interessant ist. Durch ein innovatives Bodensystem mit Kot-/Harn-Trennung soll eine Reduzierung der Emissionen und eine effizientere Verwertung der Nährstoffe erreicht werden. Der neue Stall wird im geschlossenen System betrieben; d. h. die Ferkel, die in diesem Stall geboren werden, werden bis zur Schlachtreife in dem Stall gehalten. Weitere Stichworte: Tiergesundheit, mehr Platz und Bewegungsfläche für die Schweine, ausreichend natürliches Licht, innovatives Bodensystem mit Einstreubereichen.

Letztlich soll ein Demonstrationsbetrieb entstehen, um alternative Haltungskonzepte zu präsentieren.

Laut Antrag sollen in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen weitere Fragestellungen untersucht werden. So sollen unterschiedliche Einrichtungs-, Klima-, Fütterungs- und Bodensysteme erprobt werden, wodurch zukünftig auch Umbaumaßnahmen innerhalb der Ställe erforderlich werden.

 

Die Ratsgremien der Stadt Dinklage haben sich bereits im Jahr 2018 mit dem genannten Vorhaben befasst und diesem im Grundsatz zugestimmt. Dem Antragsteller wurde für dieses „Pilotprojekt“ das Einvernehmen zu einer Überschreitung des im Bebauungsplan Nr. 96.2 „Entwicklungsplan Tierhaltungsanlagen“ für diese Hofstelle ausgewiesenen Baufensters in Aussicht gestellt.

 

Das beantragte Vorhaben soll am 12.11.2019 im Rahmen der Bauausschusssitzung von den Firmen Bröring und Big Dutchman  detailliert vorgestellt werden.

Außerdem wird Herr Dr. Kuhnt von der Landwirtschaftskammer die Immissionssituation im Umfeld des Forschungsstalls darstellen.